Der Kreisschwimmverband Celle lud zu den Kreisjahrgangsmeisterschaften auf den „langen Strecken“ ins Hallenbad Wietze ein. Gesucht wurden die neuen Titelträger über die Strecken 400 Meter Lagen sowie 400, 800 und 1.500 Meter Freistil.

Kreisschwimmwart Detlef Heidenreich freute sich nach zweijähriger pandemiebedingter Zwangspause die Veranstaltung wieder durchzuführen. „Ich bin froh, dass wir wieder loslegen und den Jugendlichen die Wettkampfbedingungen für ihren Sport bieten können“, erklärte Heidenreich. Sichtlich motiviert gingen die Aktiven des Celler schwimm-Clubs (CSC), des SV Nienhagen und des TSV Wietze an den Start. Neben diesen Kreisvereinen waren der TSV Adendorf, TV Jahn Schneverdingen, TuS Holtorf und der Visselhöveder SC der Einladung ins Wietzer Hallenbad gefolgt.

Der Vorsitzende des Kreisschwimmverbandes, Kurt Trumtrar, machte deutlich, dass die Zusammenarbeit unter den Kreisverbänden sinnvoll ist und zu Synergieeffekten führe. „Die Kulisse stimmt und die lautstarke Unterstützung am Beckenrand ist da. Von den Vereinen wurden 70 Aktive mit 111 Einzelmeldungen für den Wettkampf gemeldet.“

Celler Schwimm-Club (CSC) :

Das Trainerteam des CSC hatte 17 Athleten auf die Startblöcke geschickt. Leistungsstärkste Schwimmerin war Lara Klein (Jahrgang 2005). Sie verbuchte unangefochten einen Dreifachsieg. Mit deutlichem Vorsprung wurde sie Kreismeisterin über 400 Meter Lagen sowie 800 und 1.500 Meter Freistil. Die 400 Meter Freistil-Strecke gewann Luise Werner (Jg. 2010) vor Neela Hein (Jg. 2008) und Lara Ahrens (Jg. 2009).

Über 400 Meter Lagen belegte Carina-Joelle Rumpel (Jg. 2004) Platz 2 vor Mariella Wemdzio (Jg. 2006). Über 800 Meter Freistil war es umgekehrt. Mariella Wemdzio schwamm vor ihrer Vereinskollegin Carina-Joelle Rumpel ins Ziel.

Bei den Männern siegte Jano Späth (Jg. 2005) über 400 Meter Lagen. Nazar Prokopiv (Jg. 2006) gewann die 400 Meter Freistil vor seinen Teamkollegen Leif Berger (Jg. 2009) und Jannik Ahrens (Jg. 2011). Über 1.500 Meter Freistil belegten Jano Späth Platz 2 und Nazar Prokopiv Platz 3. Podestplatzierungen in der Jahrgangswertung erreichten Caroline Back (Jg. 2011), Emma Dix (Jg. 2010), Evelyn Lüchau (Jg. 2008), Larissa Eller (Jg. 2007), Maila Lüders (Jg. 2011) und Zoe Chatjorhor (Jg. 2008).