Mit einer großen Mannschaft trat der Celler Schwimm-Club (CSC) beim Schwimmfest der Wassersportgemeinschaft (WSG) Wunstorf an. 21 Vereine schickten 374 Schwimmer auf die Startblöcke. In spannenden Wettkämpfen konnten die CSC-Schwimmer auf der 50 m-Bahn insgesamt 23 mal eine Medaillenplatzierung erkämpfen.

Erfolgreichste Schwimmerin war Leni Poerschke, die im Jahrgang 2008 drei Gold- und eine Silbermedaille errang. Brustschwimmer Alexej Sucker (Jg. 2007) kam über die 50 m- und 100 m Distanz als schnellster ins Ziel, über 50 m Freistil reichte es für ihn zur Silbermedaille.

Mariella Wemdzio (Jg. 2006) machte es ihm nach und vergoldete ebenfalls auf den beiden Bruststrecken ihre herausragende Leistung. Über 100 m Rücken schlug Maria Tsilimigkra (Jg. 2006) als schnellste an. Die Bronzeplatzierung erreichte sie über 50 m Schmetterling. 

Lilly Marie Frommer erzielte mit starken Leistungen zweimal Silber. Lara Späth (Jg. 2003) und Franziska Joline Meyer (Jg. 2007) kassierten jeweils einmal Silber und einmal Bronze. Fabian
Schreiber (Jg. 2008) bekam zweimal die Bronzemedaille umgehängt. Über einmal Bronze freuten sich Haddy Badjie (Jg. 2006), Paula Dreyer (Jg. 2006), Lia Späth (Jg. 2008) und Tilda Maecker (Jg. 2007).

Neue persönliche Bestzeiten erreichten Larissa Eller (Jg. 2007), Carla Keßler, Maximilian Bonin, André Corvin und Nikita Doll (alle Jg. 2006). Trainierin Monika van Iterson war mit der starken Mannschaftsleistung zufrieden. „Vor allem die 23 Medaillen sind eine super Belohnung für die harte Trainingsarbeit“, lobte sie ihre Aktiven.