Am 27.10.2018 hieß es für die Teilnehmer des Celler SC früh aufstehen. Die diesjährigen Bezirksstaffelmeisterschaften, die jedes Jahr wieder ein Highlight im Wettkampfkalender der jungen Athleten darstellen, werden hier doch „Einzelkämpfer“ zu einer Mannschaft, richtete der TSV Otterndorf aus. Die Anreise war endsprechend lang und doch zeigte der Celler SC, der mit insgesamt sieben Staffelmannschaften (4 weiblich, 3 männlich) anreiste erneut seinen Teamgeist.

Die jüngste Staffel des Celler SC, Altersklasse E (Jg. 2009) bei den weiblichen Aktiven eröffneten den Wettkampf und belegten Platz 2. Diese Serie behielt die Staffel durch den gesamten Wettkampf bei.

Ebenfalls erfolgreich waren ihre Vereinskameradinnen in der Altersklasse D (Jg. 2007/2008). Auch diese belegten gleich beim ersten Start den 2. Platz, zeigten der Konkurrenz, dass mit ihnen zu rechnen ist und schlugen auch in den weiteren Disziplinen als Zweit- oder Drittplatzierte Mannschaft an. Gleiches taten ihnen auch die weiblichen Starterinnen der Altersklasse C (Jg. 2006) nach, die sich trotz einer Disqualifikation noch auf Platz 4 der offenen Wertung platzieren konnten.

Die erfolgreichste weibliche Staffel war die Altersklasse A (Jg. 2001/2002), die der Konkurrenz keine Chance ließ und in allen Disziplinen als erste anschlug. Damit belegten die Schwimmerinnen nicht nur in ihrer Altersklasse, sondern auch in der offenen Wertung des 1. Platz.

Auch die männlichen Staffeln durften sich über erfolgreiche Platzierungen freuen. So schwamm die Altersklasse D (Jg. 2007/2008) beim ersten Start gleich auf Platz 1 und auch die AK C (Jg. 2006/2005) belegten noch einmal Platz 3 und 2. Dabei schwammen alle aktiven gute Zeiten und können mit ihren Ergebnissen zufrieden sein. Ohne Ausnahme zeigten alle den Willen zum Siegen und den Einsatz für die Mannschaft.

Ein packender Zweitkampf zeigte sich in der offenen Wertung. Die Staffel kämpfte hier gegen die Mannschaft aus Otterndorf. So musste sich der Celler SC mit einer Zeit von 3:46,43 m beim ersten Start auf 100m Freistil knapp mit dem 2. Platz hinter Otterndorf mit 3:45,46 zufrieden geben. Mit diesem knappen Unterschied war die Staffel hoch motiviert und holte sich auf der Brust-Strecke mit einem deutlichen Vorsprung den 1. Platz. Auch die Rücken- und die Lagen-Strecke konnten die Schwimmer für sich entscheiden und blieben nur noch auf der Schmetterlingsstrecke auf dem 2. Platz. Insgesamt ging das Duell mit 3 : 2 an den Celler SC.

Insgesamt war der Trainer Detlef Heidenreich und Betreuer Sebastian Brand sehr zufrieden mit ihren Aktiven. Es wurde gute Zeiten, teilweise die persönlichen Bestzeiten trotz Trainingsrückstandes geschwommen. Und erneut zeigt sich wieder der Zusammenhalt, Kampfgeist und Motivation für den Verein – zum Teil auch neben Abiturvorbereitungen, Studium etc. – der diese gute Leistung möglich macht.