In den Osterferien 2019 flogen 19 Schwimmer mit ihren Trainern Detlef Heidenreich, Monika van Iterson und Sebastian Brandt nach Spanien, um dort in Mataro in der Nähe von Barcelona die angenehmen, sonnigen Temperaturen für ein Trainingslager zu nutzen. Pro Tag standen zwei Trainingseinheiten auf dem Programm, eine am Vormittag, eine nachmittags. Bei angenehmen 27 Grad Celsius Wassertemperatur waren die Bedingungen auf der 50 Meter-Bahn optimal. Die Trainingsanlage und das Hotel befanden sich in unmittelbarer Nähe zum Strand am Mittelmeer. Dort ergänzten die Aktiven ihr Programm mit Athletik- und Kraftübungen.

„Alle meine Schwimmer haben in der spanischen Sonne viel Vitamin D getankt, was für die Regulierung des Calcium-Spiegels im Blut und beim Knochen- und Muskelaufbau wichtig ist. Vitamin D ist das Sonnenvitamin, das zum Wohlbefinden beiträgt und die Leistungsfähigkeit des Herz-Lungen-Systems verbessert“, resümiert CSC-Trainer Detlef Heidenreich.

Ein schöner Ausflug nach Barcelona rundete das Programm ab. Die Fahrt war super organisiert und hat den Zusammenhalt unter den Aktiven gefördert und die Gemeinschaft in den Trainingsgruppen gestärkt.

Das Trainer-Team will die gute Motivation und den Schwung aus dem Trainingslager nutzen, um ambitioniert in die nächsten wichtigen Wettkämpfe durchzustarten.