CELLER SCHWIMM-CLUB e.V.


CELLER SCHWIMM-CLUB e.V.

seit 1910
CELLER SCHWIMM-CLUB e.V.


 Login




 



Wichtig! Aktuelle Änderungen der Wettkampfbestimmungen
 
Hallo Trainer, Aktive und Kampfrichter vom CSC,

aus aktuellem Anlass möchte ich Euch über ein paar WB Änderungen im DSV-Regelwerk informieren. Zugleich füge ich unseren Kampfrichtern eine Kopie vom DSV - Regelwerk "WB Fachteil Schwimmen" sowie Informationen zum Thema Schwimmanzüge und Rückenwende zur Kenntnis an.


Aktuelle Unterlagen könnt ihr kostenlos von der Homepage des Deutschen Schwimmverbandes unter folgendem Link herunterladen:

Link zum DSV

Mit freundlichem Gruß
Andreas Schmerder
LSN-Kader-Schiedsrichter
01.02.2011: Änderung der Wettkampfbestimmungen

§ 103 Deutsche Mannschaftswettbewerb Schwimmen (DMS)
Absatz 3: Lagenschwimmen 200m / 400m
Die Wettkämpfe werden in der 1. Bundesliga auf einer 50m Bahn und in allen anderen Ligen auf einer 25m-Bahn durchgeführt.
FACHTEIL Schwimmen Ausgabe 12.12.2010
Regelformulierungen für Kampfrichter
Kindgerechter Wettkampf
Durchführung vom kindgerechten Wettkampf
Sogenannte Marschtabelle 1 (hiermit kann man fehlende Zwischenzeiten ermitteln!)
Sogenannte Marschtabelle 2 (hiermit kann man fehlende Zwischenzeiten ermitteln!)

01.01.2010: Änderung Fachteil Schwimmen

§ 131 Der Wettkampf
5) Es ist keinem Schwimmer erlaubt, ein Hilfsmittel zu benutzen oder zu tragen, dass ihm helfen kann, seine Geschwindigkeit, seinen Auftrieb oder seiner Ausdauer zu erhöhen. Die Verwendung von Tàpes ist nicht erlaubt, jedoch das Tragen von Schwimmbrillen und Nasenklemmen.
FACHTEIL Schwimmen Ausgabe 2010
Rückenwende
Schwimmanzüge
Wettkampfbestimmungen Allgemeiner Teil

17.10.2009: Änderung der Ausschreibung DMS 2009

Aufgrund der Beschlussfassung des DSV-Fachausschusses Schwimmen am 17. Oktober 2009 in Rostock-Bentwisch wird die Ausschreibung DMS 2009 wie folgt geändert:
Anzahl der Starts je Schwimmer, Disqualifikation und Nachschwimmen
Jeder Schwimmer darf nur in fünf Wettkämpfen je Durchgang starten, wobei eine Schwimmstrecke nur im Falle eines Nachschwimmens wiederholt werden darf. Wird ein Schwimmer in einem Wettkampf disqualifiziert, kann derselbe Schwimmer den betreffenden Einzelwettkampf am Schluss desselben Veranstaltungsabschnittes wiederholen. Beendet ein Schwimmer seinen Wettkampf durch Aufgabe, kann derselbe Schwimmer den betreffenden Einzelwettkampf am Schluss desselben Veranstaltungsabschnittes wiederholen. Der Start im Nachschwimmen wird auf die Anzahl der Starts des Schwimmers angerechnet. Wird ein Schwimmer beim Nachschwimmen disqualifiziert, ist ein weiteres Nachschwimmen nicht zulässig. Ein Nachschwimmen ist ebenfalls unzulässig, wenn ein Schwimmer eingesetzt war, der eine der Voraussetzungen der §§ 8 Abs.1 und 15 WB nicht erfüllte.



    Geschrieben von Andreas Schmerder    3461  Mal gelesen

 Druckversion  Druckversion    
 Sponsoren

Stadtwerke Celle GmbH
Arena
Esso-Station Thomas Hapke
SVO Energie GmbH
Celler Badeland
Wennde Schuh Sport + Fashion GmbH
Autohaus Fritz Thomas
  Alle Sponsoren

 Suchen


Impressum | Datenschutzhinweis | © 2008 Timm IT-Service
´