CELLER SCHWIMM-CLUB e.V.


CELLER SCHWIMM-CLUB e.V.

seit 1910
CELLER SCHWIMM-CLUB e.V.


 Login




 



Landeskurzbahnmeisterschaften Jahrgänge / Kindermehrkampf 08. - 09.10.2011 in Osnabrück
 
95 Vereine meldeten über 560 Sportler; 13 Sportler vom CSC mit guten- und Bestleistungen waren mit dabei. Philipp Andre Brandt wurde 3-facher Landesjahrgangsmeister.

Nach Bekanntgabe des Wettkampfbeginns – kurz vorher wurde die Zeit vorverlegt – sank die Motivation der Sportler. Hieß dies doch nicht nur ein Wochenende mit einem strammen Wettkampfplan, sondern auch Aufstehen zu ungewohnter Stunde. Schon um 06.00 Uhr Stand der Vereinsbus am Sonnabend zur Abfahrt bereit. Von morgendlicher Schläfrigkeit kann jedoch bei den erzielten Ergebnissen keine Rede sein.

In den Jahrgängen 1998-2001 (männlich) sowie 1999-2001 (weiblich) qualifizierten sich für die Landeskurzbahnmeisterschaften im Vorfeld 11 Aktive.
Erfolgreichster Teilnehmer war einmal mehr Philipp Andre Brand (1999), der in den Bruststrecken 50 m , 100 m und 200 m Landesjahrgangsmeister wurde. Im Vorlauf 100 m Schmetterling kam er auf Platz 6 und konnte im Endlauf dann noch Platz 4 erreichen.
Leon Benedikt Schock (1999) vorqualifizierte sich in 7 Einzeldisziplinen und war zufrieden mit Bestzeiten und Platzierungen. Der Jahrgang 1998 war vertreten mit Felix Müller und Niklas Weltrowski. Felix startete 6 x und konnte sich in die Endläufe 100 m Freistil und 100 m Schmetterling einschwimmen. Mit Platz 7 und 6 konnte er sehr zufrieden sein. Außerdem kam er im Wettkampf 200 m Lagen auf einen guten 9. Platz, in 200 m Schmetterling auf Platz 5. Niklas Weltrowski konnte in 50 m und 100 m Brust gute Zeiten und Platzierungen erreichen.

Erfolgreichster Schwimmer im Jahrgang 2000 war Jan Hartwich. Er holte sich auf 200 m Rücken die Goldmedaille, wurde Vizemeister auf 100 m Rücken und konnte Bronze in den Disziplinen 100 m Freistil und 100 m Lagen erreichen. Ebenso im Jahrgang 2000 startete Benett Volkmann, der sich gute Plätze und Bestzeiten in den Vor- und Endläufen 200 m Brust, 100 m Brust, 100 m Freistil und 100 m Lagen erschwamm. Im Wettkampf 200 m Lagen erreichte er einen guten, jedoch undankbaren 4. Platz.
Die weiblichen Sportler in den Jahrgängen erreichten ebenfalls gute Leistungen. So konnte Lina Timm an ihre guten Zeiten anknüpfen. In einem starken Jahrgang 2001 startete sie 7 x mit Bestzeiten und Plätzen. Auf 200m Lagen wurde sie 7te; in 200 m Rücken konnte sie den 4. Platz erreichen. Ebenfalls 7 x im Jahrgang 2001 startete Danae Mac Leod. Einen guten 8. Platz erreichte sie auf 50 m Rücken. Mette Heinrich (2001) zeigte in 50- und 100 m Schmetterling sowie 100- und 200 m Lagen ihr Können. Fabienne Rietz (2000) war sogar an ihrem Geburtstag im Einsatz. Ihre Geschenke waren neben Spannung und Spaß gute Platzierungen. Für den Jahrgang 1999 kam Catharina Heese zum Einsatz. In 50 m, 100 m und 200 m Rücken schwamm sie Bestzeiten und konnte sich gut behaupten.

Im Kindermehrkampf schwammen Greta Nanke und Vanessa Viktoria Ruth (2002). Hier hatten die Aktiven 12 Starts. Greta konnte – trotz Disqualifikation in einer Disziplin – einen sehr guten Platz erreichen. Hervorzuheben ist ihre Leistung in 25 m Freistil; in diesem Wettkampf belegte sie Platz 4 von 33 Starterinnen. Vanessa Viktoria Ruth kam in der Platzierung gleich hinter ihrer Vereinskameradin. Ihre Stärke lag im Kopfweitsprung, hier erreichte sie Platz 2 mit einer Weite von 12,20 m.
Anstrengend, laut und lang waren diese Wettkampftage. Betrachtet man die Anzahl der gemeldeten Vereine, bleiben diese „Nebenwirkungen“ leider nicht aus. Dennoch und trotzdem sind die Aktiven, Trainer und Betreuer sehr zufrieden mit diesem Wochenende.
Protokoll



    Geschrieben von Ute Hartwich    1187  Mal gelesen

 Druckversion  Druckversion    
 Sponsoren

Stadtwerke Celle GmbH
Arena
Esso-Station Thomas Hapke
SVO Energie GmbH
Celler Badeland
Wennde Schuh Sport + Fashion GmbH
Autohaus Fritz Thomas
  Alle Sponsoren

 Suchen


Impressum | Datenschutzhinweis | © 2008 Timm IT-Service
´