Die Herrenmannschaft des Celler Schwimm-Club e.V. konnte sich in der Landesliga im Deutschen Mannschaftsschwimmen erfolgreich mit Platz 4 behaupten, ebenso wie die Damenmannschaft mit Platz 5 im Niedersachenvergleich.

Die Schwimmabteilung von Hannover 96 richtete am Wochenende das 1. Arena Speed-Meet im Stadionbad Hannover aus. 42 Vereine schickten insgesamt 408 Schwimmer auf die Startblöcke, darunter auch Vereine aus Bremen, Hamburg und Nordrhein-Westfalen. Die beiden Trainer des Celler Schwimm-Club (CSC), Monika van Iterson und Sebastian Brandt, ließen aus ihren Wettkampfgruppen 28 Aktive antreten, um um die besten Platzierungen mitzukämpfen. Zahlenmäßig bildeten die Celler damit unter allen 42 Vereinen die drittstärkste Mannschaft.

Der Jahresauftakt für die Aktiven des Celler Schwimm-Club (CSC) waren die Bezirksmeisterschaften der Langen Strecken, die im Hallenbad Visselhövede ausgetragen wurden. Das kleine vierköpfige Team des CSC erwies sich auf den Ausdauerstrecken 400 Meter Lagen, 400 Meter Freistil, 800 Meter Freistil und 1500 Meter Freistil als erfolgreiche Mannschaft. Zwei Bezirksjahrgangsmeistertitel sowie eine Silber- und eine Bronzemedaille waren die Bilanz.

Auch in diesem Jahr ist der Celler Schwimm-Club wieder mit Schwimmern bei der Wahl des Heimatsportlers, bzw. der Heimatsportlerin der Celleschen Zeitung vertreten.

LINA TIMM und JAN HARTWICH vom CSC wurden aufgestellt. Die Wahl endet am 09.Februar 2020, also nicht auf die lange Bank schieben. ;-)

Einmal im Jahr versammelt sich die große Schwimmer-Familie des Celler Schwimm-Club, um die Clubmeisterschaften auszutragen. Am 21. Dezember 2019 war es wieder so weit. Groß und klein, die allerjüngsten Schwimmer, die Jugendlichen, die Master-Schwimmer, die Kampfrichter, die Übungsleiter, Trainer und viele Eltern, Geschwister und Familienangehörige verfolgten die Wettkämpfe im Wietzer Dr. Erich Bunke Bad und erzeugten eine stimmungsvolle Atmosphäre für die Aktiven.

CSC-Schwimmer etablieren sich in der niedersächsischen Spitze

Das erste Adventswochenende stand für rund 570 Schwimmer ganz im Zeichen von schwimmerischen Höchstleistungen und spannenden Wettkämpfen.  Wie bereits in den Vorjahren, wurden im Stadionbad der Landeshauptstadt Hannover die Kurzbahnmeisterschaften ausgetragen. Die strengen Pflichtzeiten erfüllten Sportler aus 94 Vereinen, die in über 2650 Einzelstarts mit den besten Niedersachsen in den Wettstreit gingen. Das gut eingespielte Team der SGS Hannover sorgte für einen zügigen Ablauf, wobei auch den strengen Augen der Kampfrichter  nichts entging.
Für die Sportinteressierten wurde bei diesem hochrangigen Wettkampf ein Live-Ticker und Live-Stream angeboten, ein toller Dienst der SGS, welcher vielfach in Anspruch genommen wurde.

Das Europabad Nienhagen war der Austragungsort für den Kreis-Nachwuchswettkampf des Schwimmkreises Celle. Die vom Celler Schwimm-Club entsandten Aktiven sammelten ihre ersten Wettkampferfahrungen unter den wachsamen Augen ihrer Trainer und Eltern. Die jüngsten Teilnehmer waren gerade einmal vier Jahre alt. Auf dem Programm standen die 50 m-Strecken in allen Lagen sowie 100 m Rücken und 100 m Freistil.